pm 7/00: Europa der Bürger – Informationen über Europa

Ausstellung zum Verbandstag der Humanistischen Union in Marburg. Längst bestimmen Entscheidungen europäischer Institutionen unseren Alltag maßgeblich mit; dennoch wissen nur wenige von uns Bescheid über die Europäische Union (EU) und ihre Arbeitsstrukturen. Diesem Mangel soll die Ausstellung „Europa der Bürger – Informationen über Europa“ abhelfen, die im Rahmen des Verbandstags der Humanistischen Union (HU) am Wochenende im Kulturladen „KFZ“ gezeigt wird.
Die Ausstellung wurde vom „Institut für europäische Partnerschaften und internationale Zusammenarbeit“ (IPZ) in Bonn zusammengestellt. Sie informiert über die Entstehungsgeschichte der EU, ihre Institutionen und deren Arbeitsweise, Gesetzgebungsverfahren und Organisationsstrukturen in Europa sowie deren rechtliche Grundlagen.
Die Ausstellung wird am Freitag (22. September) um 19.45 Uhr unmittelbar vor Beginn der Podiumsdiskussion „Frieden schaffen mit Krieg?“ durch die HU-Europa-Beauftragte Gisela Goymann im KFZ (Schulstraße 6, 35037 Marburg) eröffnet. Sie wird am Samstag (23. September) zwischen 13.00 und 15.30 Uhr sowie am Sonntag (24. September) von 9.00 bis 13.00 Uhr zu sehen sein.
Neben einem Besuch dieser Ausstellung sind die Marburger Bürgerinnen und Bürger auch zur Podiumssdiskussion „Frieden schaffen mit Krieg?“ am Freitagabend um 20 Uhr im KFZ eingeladen. Unter Moderation des HU-Bundesvorsitzenden Dr. Till Müller-Heidelberg aus Bingen diskutieren Dr. Hubert Kleinert, Landessprecher von Bündnis 90/Die Grünen Hessen und Dr. Peter Becker, Vorsitzender der deutschen Sektion der internationalen Anwälte-Vereinigung gegen Atomwaffen “ IALANA“ (International Association of Lawyers against Nuclear Arms) über Rechtfertigungsgründe für Kriegseinsätze.

Dragan Pavlovic

Über dp

Pressesprecher der HU Marburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*