pm 26/06: Gnade für Rechte vor Recht für Antifaschisten? – Gerichtsverfahren am 16. November als Lackmus-Test

Verharmlost die Justiz neofaschistische Straftaten? Verhindert sie dadurch zugleich eine wirksame Gegenwehr? Antworten auf diese Fragen muss nach Ansicht der Humanistischen Union (HU) ein Prozess am Donnerstag (16. November) vor dem Amtsgericht Kirchhain geben.

Der HU-Ortsverband Marburg wird die Verhandlung im Zivilverfahren eines Kaufmanns gegen den Physiker Dr. Ulrich Brosa kritisch begleiten.

Nachtrag von Dienstag (14. November):
Die ursprünglich auf Donnerstag (16. November) anberaumte Verhandlung wurde jetzt ohne Angabe von Gründen kurzfristig abgesetzt

Dragan Pavlovic

Über dp

Pressesprecher der HU Marburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*