pm 12/08: Streitgespräch über Gotteswahn – HU-Veranstaltung mit Joachim Kahl und Hans Schauer

Ein Streitgespräch über das Buch „Der Gotteswahn“ von Richard Dawkins veranstaltet die Humanistische Union (HU) am Dienstag (28. Oktober) in Marburg. Der Marburger Philosoph Dr. Dr. Joachim Kahl und der emeritierte Marburger Psychologe Prof. Dr. Hans Schauer diskutieren ab 19.30 Uhr im Stadtverordneten-Sitzungssaal über den „internationalen Bestseller der Religionskritik“.

In seinem Buch bestreitet Dawkins die Existenz Gottes. Aus wissenschaftlicher Sicht sei der Glaube an Gott nichts anderes als eine Wahnvorstellung, behauptet der atheistische Autor.

Während Schauer den Aussagen des US-amerikanischen Wissenschaftlers eher zustimmend gegenübersteht, sieht Kahl das Buch durchaus kritisch. Beide Diskutanten gehen jedoch von einem eher religionskritischen Ansatz aus.

Mit dem Streitgespräch der beiden Marburger möchte der HU-Ortsverband Marburg zu einer fruchtbaren Auseinandersetzung über Religion und Religionskritik beitragen. Die HU tritt dabei sowohl für die so genannte „Negative Religionsfreiheit“ von religiös Uninteressierten und Atheisten ein wie auch für die „Positive Religonsfreiheit“ gläubiger Menschen.

Das Streitgespräch belegt nach Auffassung der Bürgerrechtsorganisation, dass auch laiizistische Positionen sehr vielfältig sein können. Ihnen muss nach Ansicht der HU in der Öffentlichkeit ebenso Gehör verschafft werden wie religiös geprägten Äußerungen.

Victoria Malysheva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*