pm 7/14: Psychiatrie und Menschenrechte – Bundesweite Veranstaltung am 5. Juli in Marburg

„Psychiatrie und Menschenrechte“ stehen am Samstag (5. Juli) im Mittelpunkt einer Veranstaltung der Humanistischen Union (HU). Vier Vorträge sollen in die Thematik aus medizinischer, juristischer und sozialhistorischer Sicht einführen.

Von 11 bis 13 Uhr werden der Rechtsanwalt Ulrich Fuchs aus Miesbach in Bayern, der Arzt Christian Zimmermann vom Allgemeinen Patienten-Verband in Marburg, Rechtsanwalt Tronje Döhmer aus Gießen und der Marburger Journalist Franz-Josef Hanke in Kurzvorträgen die rechtlichen Grundlagen der Zwangsbehandlung, den Krankheitsbegriff, Probleme bei der Auswahl von Gutachtern und Alternativen zu Psychiatrischen Kliniken vorstellen. Der Nachmittag soll dann der Diskussion und Vertiefung des Themas dienen.

Die Tagung ist das erste Treffen eines neuen Arbeitskreises der Humanistischen Union. Deutschlands größte und älteste Bürgerrechtsorganisation hatte diesen bundesweiten Arbeitskreis „Psychiatrie“ im Juli 2013 gebildet.

Die Veranstaltung ist allerdings öffentlich. Die Teilnahme ist kostenfrei und bedarf keiner Anmeldung. Das Treffen findet von 11 bis 17 Uhr im Käte-Dinnebier-Saal des Deutschen gewerkschaftsbunds (DGB) an der Bahnhofstraße in Marburg statt.

Dragan Pavlovic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*